avatar

Bildungspolitik ratlos

Selten hat man Politiker so ratlos gesehen, wie bei der Vorstellung der von der Kultusministerkonferenz in Auftrag gegeben Vergleichsstudie zur Leistung der deutschen Grundsch√ľler. Getestet wurden die¬† F√§higkeiten von 27.000¬† Viertkl√§sslern ¬†in Mathematik, Lesen und H√∂rverstehen.

Wie zu erwarten war, schnitten die bayerischen Grundsch√ľler ¬†in allen Disziplinen am besten ab, gefolgt von Sachsen und Sachsen-Anhalt. Schlusslichter sind die Sch√ľler aus den¬† Stadtstaaten Hamburg, Bremen und Berlin. ¬†Aus nationaler Sicht tr√∂stlich ist der Befund, dass mehr als 70% aller Sch√ľler den Durchschnittswert der verlangten Kompetenzen erreichen. Die ¬†Ergebnisse des Tests¬† scheinen wie zementiert. Weiterlesen

avatar

Was Europa tun muss

Oft liest man in Kommentaren zur Euro-Krise die resignierte Botschaft, die Euro-Zone beruhe auf einem Irrtum, der nicht zu korrigieren sei, es sei denn, man ginge zu den nationalen W√§hrungen zur√ľck. Als Problem werden ¬†immer die unterschiedlichen Mentalit√§ten der V√∂lker angef√ľhrt, die eine Wirtschaft im Gleichklang nicht erm√∂glichten, von einer Anpassung der S√ľdl√§nder an deutsche Leistungsbereitschaft ganz zu schweigen.

Den Griechen wird Schlendrian und eine Mentalität der Staatsausbeutung unterstellt, die Italiener seien insgeheime Anarchisten,  Schlawiner, die das Dolce Vita lieben, aber die Arbeit nicht erfunden hätten. Weiterlesen

avatar

Gut verkauft, schlecht beraten

Geschichten, die das Leben schreibt, kann sich kein Mensch ausdenken. Nehmen wir als Beispiel den Fall einer 68j√§hrigen Rentnerin, nennen wir sie Iris Faik, die Geld anlegen will. Frau Faik hat viele Jahre lang recht erfolgreich mehrere Modeboutiquen betrieben. Um Geldangelegenheiten hat sich ihr inzwischen verstorbener Mann gek√ľmmert.

Vom einstigen bescheidenen Wohlstand ist nicht viel √ľbrig geblieben, ihre Rente ist karg. Da trifft es sich, da√ü sie nun ein wenig geerbt hat. Weiterlesen

Scroll To Top