avatar

Christen mit KĂ€lte im Herzen

 Von Karl Marx kennen wir das geflĂŒgelte Wort, Religion sei Opium des Volkes. Zur Zeit hat es den Anschein, als habe dieses spezielle Opiat die Gedanken vor allem der Christen in Europa vernebelt. Polen, das erzkatholische Land, weigert sich strikt, FlĂŒchtlinge aus Syrien und dem Irak aufzunehmen. Der polnische Europa-Abgeordnete Janusz Korwin-Mikke bezeichnete die FlĂŒchtlinge als “menschlichen MĂŒll”. Ungarn, das sich als Speerspitze des Christentums in Europa sieht, behandelt FlĂŒchtlinge wie Kriminelle, lĂ€sst sie ohne Nahrung im Freien kampieren oder sperrt sie in Lager. Der ungarische Bischof LĂĄszlĂł Kiss-RigĂł warnte vor einer islamischen Invasion: „Sie kommen her und rufen ‘Allah ist groß’. Sie wollen die Kontrolle ĂŒbernehmen“. Der Satz könnte so auch vom “Front National” oder von “Jobbik” stammen. Eine Kamerafrau eines rechtslastigen ungarischen (privaten) Fernsehsenders stellte einem rennenden Vater, der ein kleines Kind auf dem Arm trug, ein Bein, so dass beide stĂŒrzten. Auf anderen Bildern ist zu sehen, wie sie ein FlĂŒchtlingskind mit Fußtritten traktiert. Pressearbeit auf Ungarisch. Weiterlesen

Scroll To Top