avatar

Kanzler geht nur als Hosenrolle

Sorry,  Peer, das wird nichts. Merkel ist wie Thatcher unersetzlich, jedenfalls in der Bewältigung der Krise. Steinbrück, der hanseatische Schnösel, hat keine Chance, weil er ein (alter) Mann ist. Das Kanzlern können nur (ewig junge) Frauen.

Man versteht die Finanzkrise nur, wenn man sie durch das Kaleidoskop der Gender-Forschung betrachtet. Banker sind Jungs, die nur spielen wollen, aber die Ökonomie, das ist ein Mädchen. Und die Göttinnen, das ist bekannt auf dem Olymp, verstehen keinen Spaß. Das mit den Griechen, die auf Pump leben, und den Spaniern, die Siesta machen, und den Italienern, die auch nur morgens und abends ein wenig Fleiß zeigen, das ginge alles gut, wenn da nicht die Göttin der Ökonomie wäre, eine humorlose Frau.
Es toben in Harry’s Bar vier englische Gentlemen, die in der City arbeiten, eine bürgerliche Klientel, aber doch unter der  Wirkung etlicher Martinis, die die weißgekleideten Kellner aus einer Kühllade zaubern. Ein Schauspiel besonderer Art bietet sich mir, still hocke ich in der Ecke, in der Hemingway immer saß, und bin fasziniert. Die Bartender sind von ausgesuchter Höflichkeit und übersehen mit Grandezza, wie die Investmentbankerbengel Wirkung zeigen.

Man ist mit RyanAir eingeflogen und will nun Venedig ertränken. Die Party steigt, und der mittlerweile beim Vornamen gerufene Italiener soll mal eine Runde geben. Es gibt keine Runden bei Harry, aber die Gläser kommen doch. Das Spiel geht in die Endrunde, als die Treffer im Sprachzentrum nun auch die Gehwerkzeuge irritieren.  Die Rechnung kommt und die Herren aus der City ziehen 1200€ über eine Kreditkarte. Von wegen Freibier, das glauben eben nur Jungs.

Beim Rausgehen sehe ich sie dann. Sie sitzt aufrecht, kerzengerade am Ende der Bar auf einem Hochstuhl vor einem kleinen Tischchen mit einem PC und einer Kasse. Eine kluge und nüchterne Frau. Mit freundlichem Ernst hat sie die Kellner verfolgt und jeden flüchtigen  Zettel eingetippt. Die Herren Kellner, die groß tun, schleppen Gläser, aber kein Geld. Hier wird addiert, eingenommen, verrechnet, ein Beleg erzeugt. Das Geheimnis der Nonchalence von Betrunkenen und Trankgewährenden ist, dass die Jungs spielen, aber nicht abrechnen. Wie im wirklichen Leben.

Danach ins Theater. Eine Komödie des großen William Shakespeare, in der es um das Kreditwesen geht. Ein Kaufmann aus Venedig federt seine Liquiditätslücke, entstanden durch ausstehende Handelsschiffe, mit einer Zwischenfinanzierung, für die der Kreditgeber aber weder Zinsen noch Sicherheiten will, sondern als Kreditausfallversicherung ein Pfund aus dem Fleisch des Beliehenen. Seltsame Gepflogenheiten, aber der Banker war pissig, weil der Kaufmann ihn ansonsten wie einen Hund behandelt habe. Am Ende, wie gesagt, es war eine Komödie, siegt die Gnade vor Recht, und alles liegt sich in den Armen. Es fehlte halt im Theater die ernste jungeDame des wirklichen Lebens. Im Leben wie bei Harry werden keine Schulden erlassen.

Ach so, wie konnte sich der Kaufmann aus Venedig da rauswinden, dass ihm 500 Gramm aus den Rippen geschnitten werden? List eines Anwalts mit seltsam hoher Stimme. Der Kaufmann wurde gerettet, weil ein  Advokat auf den Trick kam, dass die Bank das Fleisch kriegen könne, aber nicht sein Blut. Damit war es dann nichts mit der Einlösung der Sicherheit. Und wer war der schlaue Advokat? Eine Frau im Hosenanzug. Schon bei Shakespeare.

Shares

4 Gedanken zu “Kanzler geht nur als Hosenrolle;”

  1. avatar

    „In Harry’s Bar hielten sich nur einige frühmorgendliche Trinker auf, die der Colonel nicht kannte, und zwei Männer arbeiteten hinter der Bar.

    Es gab Zeiten, da die Bar sich mit der gleichen rauschenden Regelmäßigkeit, wie die Flut um den Mont St. Michel ansteigt, mit Menschen füllte, die man kannte. Der einzige Unterschied, dachte der Colonel, besteht darin, daß die Stunden von Ebbe und Flut mit dem Stand des Mondes täglich wechseln, während die Stunden in Harry’s Bar genauso festgelegt sind wie der Meridian, der durch Greenwich geht, oder wie das Urmeter in Paris oder wie die hohe Meinung, die das französische Militär von sich selbst hat.“

    Ernest Hemingway, Über den Fluß und in die Wälder

  2. avatar

    Standen die Investmentbanker in Harry’s Bar zufällig unter dem Einfluss diverser Montgomerys (10 Teile Gin, ein Teil trockener Wermut)?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Shares
Scroll To Top