avatar

Energiewende made in Germany – teuer, ungerecht und klimapolitisch fraglich

Rund eine Billion Euro. Bundesumweltminister Peter Altmaier hat jetzt die Kosten der Energiewende für die nächsten 25 Jahre geschätzt.

Das sind tausend Milliarden Euro. Der Minister warnt vor einer Überforderung künftiger Generationen und vergleicht die von ihm erfundene „Strompreisbremse“ mit der „Schuldenbremse“ im Grundgesetz. So wie die Staatsverschuldung Europas Zukunft gefährdet, könnte die Energiewende Deutschland in eine Krise mit enormem Ausmaß führen. Die real existierende Energiewende ist zu teuer, sie ist ungerecht und sie trägt wenig zum globalen Klimaschutz bei. Weiterlesen

avatar

Warum ein Grüner Marshallplan gerade jetzt nötig ist

Die schrecklichen Bilder aus Japan, das Leid und die Verwüstung dort, werden uns noch lange begleiten. Wenn das, was dort geschehen ist, wenigstens einen Sinn bekommen soll, müssen wir daraus lernen. Anders als nach Tschernobyl vor 25 Jahren ist inzwischen eine echte Energiewende möglich.

Die Erneuerbaren Energien sind soweit entwickelt, dass sie groĂźtechnisch herstellbar sind und die Preise kontinuierlich fallen. „Grid parity“, also vergleichbare Kosten wie die traditionellen Energieträger Ă–l, Kohle, Gas und Atom, ist beim Onshore-Windstrom bereits erreicht und bei den anderen Erneuerbaren Energien in Sicht. Um diese Strecke zu verkĂĽrzen, ist ein GrĂĽner Marshallplan notwendig. Davon könnte Deutschland in vielerlei Hinsicht profitieren. Weiterlesen

Scroll To Top