avatar

Von empfundenen und wirklichen Problemen

Angenommen, die Gesellschaft lie√üe sich analysieren wie ein Mensch. Dann m√∂chte ich ‚Äď als Biologe – ihr f√ľr eine grandiose Verdr√§ngungsleistung gratulieren. Wir alle haben das eigentliche Thema des G20-Gipfels in Hamburg beiseite gewischt. Wir mussten den realen Welt-Schmerz nicht an uns heranlassen. Als w√§re dieses Land ein aufgew√ľhlter Teenager, drehte es sich tagelang nur um sich selbst und seine Peergroup. Es verletzte sich. Es sp√ľrte sich so gut wie lange nicht mehr. Damit griff diese Gesellschaft auf ein verst√∂rendes Handlungsmuster zur√ľck, das bei ihren eigenen Jugendlichen erschreckend weit verbreitet ist: Deutschland hat sich geritzt.

Weiterlesen

avatar

Die Krawallbr√ľder – auf der Suche nach dem ultimativen Kick

Gepl√ľnderte Gesch√§fte, brennende H√§user, zerst√∂rte Autos, √ľberf√ľllte Arrestzellen, verletzte Polizisten und vier Tote: In einigen St√§dten Gro√übritanniens herrschen derzeit b√ľrgerkriegs√§hnliche Zust√§nde.

Tausende Jugendliche ziehen gr√∂lend, pr√ľgelnd und raubend durch die Stra√üen, machen aus dem √∂ffentlichen Raum ein Schlachtfeld. Sie feiern eine Orgie der Gewalt, berauschen sich an vermeintlicher Macht √ľber Menschen und Dinge.

Die Emp√∂rten, die Frustrierten machen ihrem √Ąrger √ľber soziale Ungerechtigkeit Luft. So hei√üt es oft in den Meldungen, die mit scheinbar aussagekr√§ftigen S√§tzen der Randalierer gesellschaftliche Sprengkraft signalisieren wollen. „Wir haben keine Jobs und kein Geld. Wir haben geh√∂rt, dass andere Leute Sachen umsonst bekommen, warum also nicht wir“, wird zum Beispiel ein junger Mann mit Baseball-K√§ppi zitiert. Arme, Entrechtete und all die anderen Verdammten dieser Erde – so lautet die wohlfeile Botschaft – proben den Aufstand gegen die M√§chtigen. Mit Verlaub, das ist Bullshit. Weiterlesen

Scroll To Top