avatar

Die Philosophie der Songs von Bob Dylan (22): The Man In Me

Jan Techau bat mich, etwas zu diesem Song zu schreiben. Dabei wirkt das Lied wie eines, das Bob Dylan geschrieben hat, damit es von einem Mainstream-Pop-Künstler gecovert wird. Nur drei Strophen und ein Bridge. Und ein Text, der wie aus Bausteinen der Fließbandproduzenten des Brill-Building-Pops zusammengesetzt wirkt. Ray Charles hätte daraus eine schöne Country-Nummer machen können; tatsächlich hat Joe Cocker die für mich einzig halbwegs akzeptable Version dieses Songs aufgenommen: als Reggae. (Nachtrag: Singer-Songwriter Stephan Gatti – check out his Facebook page – weist mich darauf hin, dass es wohl die britische Reggae-Band Matumbi war, die zuerst den Song als Reggae aufgenommen hat; deren Version finde ich auch gut, wenn auch nicht so gut wie die von Cocker. Gatti hat auch eine Clash-Version der Matumbi-Vorlage aufgetrieben. Na ja. Aber die Beispiele zeigen, wie potenziell kommerziell die Nummer ist.)

Weiterlesen

Scroll To Top