avatar

Captain Future und der Populismus: J√ľrgen R√ľttgers macht Wahlkampf

Diesmal also die Rente: J√ľrgen R√ľttgers, unter Helmut Kohl erster Zukunftsminister der Bundesrepublik Deutschland und seit nunmehr f√ľnf Jahren amtierender Ministerpr√§sident an Rhein und Ruhr, verspricht im Interview mit einer gro√üen Boulevardzeitung seinen W√§hlern die steuerfinanzierte Mindestrente.

Wer gearbeitet hat soll, so der wortgewaltige Christdemokrat, mit Zuversicht in die Zukunft schauen können. Das klingt gut, das gibt Hoffnung РBalsam auf die jahrelang zur privaten Vorsorge genötigte Arbeitnehmerseele. Weiterlesen

avatar

Zusatzbeiträge sind erst der Anfang

Das entspricht den Erwartungen des Krankenversicherten: W√§hrend er sich immer √∂fter von seinem Arzt anh√∂ren muss, dass dieses oder jenes ‚Äěvon der Kasse nicht mehr bezahlt‚Äú wird, k√ľndigen die Krankenkassen an, dass sie jetzt noch Zusatzbeitr√§ge erheben wollen.

Frei nach dem Motto: in die Tasche greifen sie uns immer. Und die Kassen zittern, denn sie m√ľssen erwarten, dass eine nennenswerte Zahl von Versicherten dann zu einer Kasse wechselt, die noch keinen Zusatzbeitrag erhebt. Weiterlesen

avatar

Von Bagatellen und Tricks

Jetzt verteidigt auch noch eine Juristin, was alle im vergangenen Jahr emp√∂rt hat: Dass ein Arbeitnehmer auch nach langj√§hriger T√§tigkeit wegen eines geringf√ľgigen Diebstahls entlassen werden kann. Sie verweist darauf, dass diese Bagatelle eben keine ist, sondern ein ernsthafter Vertrauensbruch.

Die Emp√∂rung √ľber die ‚Äěunmenschliche Juristin‚Äú ist allenthalben zu h√∂ren und zu lesen. Und ja, es ist schwer ertr√§glich, dass bis heute kein einziger der Finanzjongleure, deren Aktionen eine heftige Wirtschaftskrise hervorgerufen haben (die noch dazu mit unseren Steuergeldern einzuhegen versucht wurde), sich wenigstens vor Gericht verantworten musste, w√§hrend in Arbeitsgerichtsprozessen die K√ľndigung bei eher l√§sslichen Delikten f√ľr rechtens erkl√§rt wird. Weiterlesen

Scroll To Top