avatar

Balz um Baschir

FĂŒr Omar al-Baschir war der 27. Mai 2010 ein guter Tag – fĂŒr die EU inklusive Deutschland ein Tag der Schande. Denn Sudans Diktator, pardon: PrĂ€sident, konnte sich bei seiner AmtseinfĂŒhrung in Khartum geehrt fĂŒhlen. Diplomatische Vertreter des politischen Europa machten dem per internationalem Haftbefehl gesuchten Kriegsverbrecher ihre Aufwartung. »Nur« die zweite Garde der Botschaften sei anwesend gewesen, heißt es jetzt beschwichtigend.

Doch Baschir wird an solchen Feinheiten kaum Anstoß nehmen. Hauptsache, ein Teil der Weltgemeinschaft ist dabei gewesen, als er seinen großen Auftritt hatte. Ein vom Volk frei gewĂ€hlter und von vielen offiziell anerkannter Herrscher, so lautet Baschirs Botschaft.

Doch das ist gefÀhrlicher Unfug. Der Mann, der sich 1989 an die Macht putschte, hat nichts mit einem demokratisch legitimierten Staatschef gemein. Weiterlesen

avatar

Neues vom Trickser

Na, wer sagt’s denn. Er bewegt sich. So scheint es zumindest. Irans PrĂ€sident Ahmadinedschad hat sich bereit erklĂ€rt, Uran in der TĂŒrkei anreichern zu lassen. Ein großer diplomatischer Erfolg, sollte man meinen. Zeigt Teheran mit diesem großzĂŒgigen Schritt nicht aller Welt, dass es mit seinem Atomprogramm allein friedliche Zwecke verfolgt?

Nuklearwaffen bauen, um damit beispielsweise Israel zu bedrohen, am liebsten gar zu vernichten? Wir doch nicht, i wo! Und deshalb wĂ€ren verschĂ€rfte UN-Sanktionen gleichermaßen ĂŒbertrieben wie ungerecht. DafĂŒr gĂ€be es nun keine Basis mehr, verkĂŒndete prompt der tĂŒrkische Außenminister Davutoglu arg blauĂ€ugig. Weiterlesen

avatar

Ahmadinedschad muss vor der UNO isoliert werden

Schande! Der grĂ¶ĂŸte Antisemit, Judenhasser und Antizionist nach Hitler spricht heute wieder einmal vor der UNO.

Ausgerechnet an diesem Ort, der den weltweiten Menschenrechten, dem Frieden und der VölkerverstĂ€ndigung gewidmet ist. Ausgerechnet an dem Ort an dem BrĂŒcken zwischen den Staaten und Religionen gebaut werden und Konflikte deeskaliert werden sollen. Weiterlesen

Scroll To Top