avatar

E10 – und was die Öl-Lobby davon hat

Nun muss man sich auch noch um Automotoren sorgen! Vertragen die ärmsten das neue E10, das uns eine regulierungswütige Regierung vorsetzt? Oder geht der gemeine Otto-Motor in die Knie, wenn zehn Prozent Biosprit ihn umspülen?

Was derzeit an deutschen Tankstellen aufgeführt wird, ist eine Lobbyisten-Seifenoper der schlimmsten Güte. Der ADAC ist gegen den neuen Sprit, die Mineralölkonzerne sind gegen den neuen Sprit. Deswegen informieren die Tankwarte nicht, sondern schüren die Angst der Autofahrer weiter mit Aufklebern an den Tanksäulen. Und wie Schafe lassen sich Millionen Autofahrer einreden, ihr Motor sei in Gefahr. Weiterlesen

avatar

Gaddafi: Stürzt den Tyrannen!

Viele Libyer wollen nur noch eines: raus aus ihrem Land. Weil keiner weiß, wie es weitergehen soll. Ihre Heimat droht im Chaos zu versinken.

Und: Die Menschen fürchten um ihr Leben. Denn der durchgeknallte Diktator Gaddafi lässt auf sein Volk schießen und Bomben abwerfen. An den Grenzen zu Tunesien und Ägypten drängen sich bereits fast 200.000 Flüchtlinge. US-Außenministerin Hillary Clinton warnt vor einem „gigantischen Somalia“. Nach Ansicht von Beobachtern droht eine humanitäre Katastrophe in einem Staat, der ohnehin zu den ärmsten der Welt gehört. Ist es da nicht längst für den Westen an der Zeit, militärisch einzugreifen, um weiteres Blutvergießen zu verhindern und die Not zu lindern? Weiterlesen

avatar

Good-Bye, Guttenberg!

Am Ende hat er sich selbst entlassen. Lange, zu lange, hat Karl-Theodor zu Guttenberg für diesen Schritt gebraucht.

Der oberste Soldat des Landes, so sein Selbstbild, wollte bis zum Schluss kämpfen. Nur wurden die getreuen Gefährten immer weniger. Was drohte, war ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren im Amt. Der Vergleich mit Berlusconi hätte sich für die politisch-mediale Kaste aufgedrängt. Darf ein Ausnahme-Politiker über Werten wie Anstand und Ehrlichkeit stehen? Gelten demokratische Anforderungen und Grundwerte für alle oder muss es Ausnahmen geben? Weiterlesen

avatar

Richtiger Rücktritt, schwache Nerven, kein Kanzlermaterial

Nerven wie Drahtseile hat er nicht. Kanzlermaterial ist er auch nicht. Das wissen wir jetzt. Zwar war der Rücktritt von Karl-Theodor zu Guttenberg aus vielerlei Gründen überfällig. Auch hat er beim Management seiner Plagiats-Affäre so ziemlich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann.

Doch natürlich hätte er sein Copy-and-Paste-Desaster auch aussitzen können, wenn ihm  die Nerven nicht gerissen wären. Aus der von ihm – zu Unrecht – so verfluchten Medien-Perspektive war die Affäre gerade wieder am Abklingen. Weiterlesen

avatar

Berlin ist nicht Stuttgart

Worum geht es bei den Protesten gegen den Fluglärm in Berlin?

Oberflächlich betrachtet handelt es sich um einen ähnlichen Wutbürgerprotest wie bei Stuttgart 21. Schließlich reichen die Planungen für einen neuen Flughafen für Berlin zurück in die Zeit unmittelbar nach der Vereinigung der Stadt. Weiterlesen

Scroll To Top