Bärbel Schäfer

Foto: Bärbel Schäfer
Foto: Bärbel Schäfer

Bärbel Schäfer gehört zu den bekanntesten Fernsehgesichtern Deutschlands.
Mittlerweile ist die gebürtige Bremerin auch Autorin zahlreicher erfolgreicher Bücher.
Schäfer studierte Germanistik und Theaterwissenschaftlerin und begann ihre Fernsehkarriere bei der Deutschen Welle und in zahlreichen Sendungen des WDR.
Mit ihrer Daily Talkshow bei RTL, für die sie 1996 die „Goldene Kamera“ gewann, prägte sie eine ganze Fernsehära. Für RTL moderierte sie auch Samstagabendshows und TV-Specials.
2003 wechselte Schäfer dann wieder zur ARD und moderierte das wöchentliche Magazin „Wellness TV“ sowie das Samstagabendformat „Ein roter Teppich für…“ für den WDR.
Über viele Jahre war Bärbel Schäfer auch selbst als Produzentin in Ihrer Firma „Couch Potatoes“ tätig, die sie 2006 veräußert hat.
Nach der Geburt ihres ersten Sohnes verlegte Bärbel Schäfer sich zunächst verstärkt aufs Schreiben von weiteren Sachbüchern und Romanen, übernahm dann aber wieder Aufgaben im Fernsehen und moderierte u.a. 2007 die wöchentliche N 24 Politiktalkshow „Bärbel Schäfer – Talk ohne Show“.
Im Dezember 2007 traf Schäfer für den Premiere-Sender lettra deutsche Autoren und Autorinnen für die Sendung „Autorengespräche mit Bärbel Schäfer. Unterwegs in Deutschen Schreibstuben.“
Ihr  zweiter Roman „Schaumküsse“ wurde im Sommer 2008 von der Degeto verfilmt und wird im Oktober 2009 in der ARD zur Primetime ausgestrahlt.

Seit Januar 2009 moderiert sie sonntäglich die dreistündige live Radioshow „Bärbel Schäfer live..“ beim Hessischen Rundfunk/HR3, eine gesellschaftspolitische Sendung mit aktuellem Bezug und prominenten Gästen.

Bärbel Schäfer ist verheiratet, hat 2 Söhne und lebt in Frankfurt am Main.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll To Top